Abschlagen in den Euganeischen Hügeln
Golfparadies Thermae Abano Montegrotto
Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Golfplätze mit einem der längsten Par 5 Europas – die norditalienische Region Thermae Abano Montegrotto ist der ideale Ort, um vieles mehr als nur Entspannung zu finden.

Die Region ist neben wohltuenden Anwendungen wie den berühmten Fango-Behandlungen ein Geheimtipp für Golf-Begeisterte, denn die Destination unweit der Euganeischen Hügel ist mit ihren vier Golfplätzen in nächster Nähe ein echtes Paradies für Anfänger bis Profis. Eingebettet in das weite Grün der Euganeischen Hügel befinden sich vier international angesehenen Golfplätze, die die Herzen passionierter Golfspieler höher schlagen lassen. Neben dem 18-Loch-Golfplatz Frassanelle kann der Golfplatz Montecchia als flacher, aber anspruchsvoller Platz mit 27 Löchern punkten. Abwechslungsreich wird es mit verschiedenen Wasserhindernissen, kleinen Seen und viel Grün auf dem 9-Loch-Club Golf Terme di Galzignano. Abgerundet wird das Quartett mit dem 70 Hektar großen Golfplatz Padua, welcher am Fuße der Euganeischen Hügel liegt und somit eine besonders beeindruckende Kulisse bietet.

© Archivio Terme Colli Marketing
Im Golf Club Frassanelle befindet sich eines der längsten Par 5 Europas
© Archivio Terme Colli Marketing


Golf Club Frassanelle
Einer der vier international angesehenen Golfplätze ist der 18-Loch-Golfplatz Frassanelle, der sich in einem jahrhundertealten Park an den Ausläufern der Euganeischen Hügel befindet und im Jahr 1990 vom venezianischen Architekten Marco Croze entworfen wurde. Mit seinen weitläufigen offenen Grünflächen, zahlreichen Wasserflächen und einer reichen Flora und Fauna erinnert er an den Charme einer typisch englischen Landschaft in Venetien. Ein Highlight für Golf-Fans ist das besonders herausfordernde Loch 15, genannt „la Regina“, die Königin: Das Par von 150 Metern führt über einen großen See zum, von mächtigen Bäumen eingeschlossenen, Grün. Ein weiterer Höhepunkt ist Loch 18, das als eines der längsten Par 5 Europas gilt. Den Namen „L’Arco“, der Bogen, verdankt das Loch dem Abschlag zwischen zwei mächtigen Eichen.

© Archivio Terme Colli Marketing
Abschlag im Golf Club Montecchia
© Archivio Terme Colli Marketing

Golf Club Montecchia
Mit 27 Löchern ist der Golf Club Montecchia der einzige Platz dieser Größe im Triveneto. Der Parcours liegt nur wenige Kilometer von Padua entfernt und glänzt durch sein sehr freies und offenes Design, entworfen vom  irischen Architekten Tom Macauley. Auf über 800 Hektar erstreckt sich der Platz in einem fast ebenen Gebiet auf eindrucksvollen Ländereien inklusive eines antiken Schlosses, welches der Adelsfamilie Emo Capodilista gehört. Der Platz besticht zudem durch sein Engagement in Sachen Umweltfreundlichkeit, ein elegantes Clubhaus, ein modernes Indoor-Trainings-Zentrum sowie ein Sternerestaurant.
 
Golf Club Terme di Galzignano
Der Golf Club Terme di Galzignano befindet sich inmitten einer Naturoase mit Thermalquellen und einem Park mit zahlreichen Wasserspielen, kleinen Seen und viel Grün. Auf einer Länge von 1.850 Metern verteilen sich 9 Löcher und bieten so auch für Anfänger einen idealen Parcours. Die zum Golfplatz dazugehörenden Thermalbäder, drei Vier-Sterne-Hotels sowie ein großzügiger SPA-Bereich machen ihn zum idealen Platz, um sich zu erholen, neue Kräfte zu tanken oder um Events und andere Feierlichkeiten auszurichten.
 
Golf Club Padua
Paduas erster Golf Club ist der Golf Club Padua, welcher 1962 unter dem Namen Golf Club Euganeo entstand. Am Fuße der Euganeischen Hügel gelegen, punktet der vom englischen Architekten John Harris entworfene 18-Loch-Golfplatz mit einer imposanten Kulisse, und einem Par 72. Seit März 2003 verfügt der Golfplatz außerdem über 9 weitere Löcher mit  einem Par von 36, die von dem Architekten Marco Croze gestaltet wurden. Auf einer Fläche von über 70 Hektar ermöglicht die abwechslungsreiche Landschaft ein anspruchsvolles Golfspiel.

© Archivio Terme Colli Marketing
Heilender Thermalfango als Besonderheit der Region
© Archivio Terme Colli Marketing

Golf und Wellness
Als größtes Thermalzentrum Europas bietet die Region Thermae Abano Montegrotto mit dem einzigartigen, aus den Euganeischen Hügeln entspringenden Thermalwasser, regionale, authentische und ganzheitliche Fango-Anwendungen, die nicht nur kurzzeitige Entspannung versprechen, sondern eine langfristige präventive und therapeutische Wirkung haben. Behandlungen mit dem für die Region bekannten Thermalfango begünstigen im Zusammenhang mit der körperlichen Betätigung die Genesung der Gelenke und bringen Körper und Geist in Einklang. Mit wärmenden heilsamen Schlamm-Anwendungen werden die Muskulatur gestrafft, die Durchblutung verbessert sowie rheumatische und athritische Beschwerden gelindert.

Weitere Informationen zu Thermae Abano Montegrotto unter www.visitabanomontegrotto.com.

Quelle und Fotos Copyright
Thermae Abano Montegrotto /
Archivio Terme Colli Marketing

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.