Club intern: Golfclub Weselerwald10.07.2019 / I.S.A.R. Germany Charity-Turnier 2019
Erfolgsgeschichte der Familien Osmann und Neifer
114 Teilnehmer am Golfturnier…. die magische Zahl von über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist erreicht.



10 Jahre I.S.A.R. Germany Charity Turniere im Weselerwald, eine Erfolgsgeschichte der Familien Osmann und Neifer, die dieses Turnier ins Leben gerufen haben und als Sponsoren auftreten.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Das gesamte Startgeld und die Spenden, die Beide darüber hinaus von Geschäftsfreunden einsammeln konnten, wurden an Präsidentin und Bambi-Preisträgerin  Frau Dr. Lesmeister von der I.S.A.R Germany übergeben. Insgesamt EUR 11.577, die der Sohn von Frau Dr. Lesmeister um seine 2 Euro Taschengeld noch einmal aufgestockt hat.  Er wollte einfach dabei sein, er wollte auch etwas tun, so wie seine Mutter.

In den letzten 10 Jahren sind jetzt deutlich mehr als EUR 100.000 für I.S.A.R. Germany zusammen gekommen.

Präsidentin Ulla Paul erwähnte es in ihrer Ansprache, dass der GCWW etliche Organisationen unterstützt, die regional tätig sind, aber mit I.S.A.R. Germany eine Organisation gefunden hat, die weltweit Projekte unterstützt. Der ganz besondere Dank von Ulla Paul ging an die Präsidentin von I.S.A.R. Germany Frau Dr. Lesmeister, die seit 9 Jahren zu dem Turnier  in den GCWW kommt,  die I.S.A.R. Germany Einsätze vorstellt  und etwas über die Verwendung der Spenden sagt.

In diesem Jahr fließt das Geld in ein Nachsorgemodul, dass sicherstellen soll, dass auch nach einem Einsatz in einem Krisengebiet die Betroffenen nicht ohne Hilfe zurück gelassen werden. Beim nächsten Spendenmarathon von RTL im November wird dieses Modul ebenfalls vorgestellt und dafür gesammelt.
Dann folgte die Siegerehrung, diesmal durchgeführt von Spielführer Paul Birkner  assistiert wurde er von Fa. Osmann und Fam. Neifer.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Als Preis gab es, wie in jedem Jahr, ein T-Shirt mit der jeweils „aktuellen“ Modefarbe und mit der Aufschrift I.S.A.R Germany 2019. Damit man schon mal weiß, welche T-Shirt-Farbe es diesmal ist, hatten Fam. Osmann und Fam. Neifer sich die T-Shirts schon vorher besorgt und angezogen.

Bei tollen äußeren Bedingungen und einem super präparierten Platz wurden nicht nur viele Handicap-Verbesserungen erreicht, sondern auch mehr als 20 Birdie und ein Eagle gespielt. Den Eagle spielte Josef Slütter und erhielt dafür 8 Bälle. Als bester Golfer wurden Frank Baschke und Kerstin Reydt, die 30 bzw. 26 Bruttopunkte spielten, gehrt.

Vielen Dank an Familie Osmann und Familie Neifer für ihr großes Engagement und an die I.S.A.R Germany, vertreten durch die Präsidentin und Bambi-Preisträgerin Frau Dr. Lesmeister und ihr Engagement im Rahmen der kraftzehrenden, weltweiten Einsätze bei der Rettung von Menschenleben und bei ihren Einsatz zur Verbesserung der Lebensqualität in Krisengebieten auch nach der Katastrophe.




Quelle und Foto : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald19
.06.2019 / 9. Golf-BYK OPEN
4.000,00 Euro für einen guten Zweck
Am 16.6.2019 fangen im Golfclub Weselerwald die 9. Golf-BYK OPEN statt.



Die BYK Chemie, Wesel, ist Premiumpartner des Golfclubs und richtet gemeinsam mit dem Golfclub einmal im Jahr ein Golfturnier aus.
Das Turnier erfreut sich höchster Beliebtheit und es nehmen mehr als 130 Golferinnen und Golfer daran teil.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Und es geht nicht nur um Golf, es geht auch darum, jedes Jahr Geld für einen guten Zweck zu sammeln und dann zu spenden.

So kamen diesmal 4.000 Euro zusammen, die von Heiko Juckel und Mathias Kramer, Mitarbeiter der Byk Chemie Wesel, der  Tierheimleiterin Gabi Wettläufer vom Tierheim Wesel übergeben werden konnten.

Und dies war bitter notwendig, das Tierheim stand im Frühjahr 2019 kurz davor, wegen Geldmangel geschlossen werden zu müssen.

43 Flights waren bei Traumwetter im Weselerwald gestartet, um einen der schönen Preise zu bekommen, die die BYK Chemie gesponsert hatte.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Als Startgeschenk bekam jeder Golfer einen Orang-Utan, darauf hinweisen sollte, wie nah Menschenaffen und Menschen von der Entwicklung her verwandt sind. Der Orang-Utan wurde als Maskottchen verwendet, hatte aber nicht jedem Spielglück gebracht, wie die Siegerehrung gezeigt hat.

In den Nettoklassen A bis D siegten Christoph Seggewiß, Ulrike Wernicke-Heckes, Gunter Beykirch und Christian Willmes.

Der der Bruttowertung der Königskategorie, zum dritten Mal nach einander , Daniel Meyer, der mit einem Handicap von -1,7 aufteet und auch Clubmeister im Weselerwald ist.

Die Preise der nachfolgenden Tombola gingen an Annegret Kiefer, Brigitte Reuber-Hirsch und Thomas Schneider.

Mit der Tombola ging dann auch der offizielle Teil der 9. BYK OPEN gegen 20 Uhr zu Ende und ein tolles Golfturnier fand so seinen Abschluss.





Quelle und Fotos : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald13
.06.2019 / Preis der Präsidentin
Highlight im Turnierkalender
Knappe 90 Teilnehmer, Traumwetter und super Stimmung. Mehr geht nicht für ein Turnier, außer vielleicht auch noch, wenn Traumergebnisse gespielt werden.


Präsidentin Ulla Paul ließ es sich nicht nehmen, jeden Teilnehmer persönlich zu begrüßen und ihm alles Gute für die Runde zu wünschen, und den Hinweis als süße Botschaft zu überreichen, sie müssen sich „DURCHBEISSEN“ für die, bei denen der Golfgott mal wieder einen schlechten Tag eingeplant hatte. Aber viele hatten den Durchbeißen-Bonbon liegen lassen können, für die lief es einfach gut.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Wann können für ihre Birdie schon mal so viele Mitspielerinnen und Mitspieler nach vorne gerufen werden. Spitzenreiter war einmal mehr Daniel Meyer mit 5 Birdie, dicht gefolgt von Spielern mit vier, drei, zwei und einem Birdie, insgesamt 55 Birdie.  Es waren so viele, dass die diesmal auf einem gemeinsamen Bild  verewigt wurden. Zuvor hatte Kai Wiedermann die Zuschauer auf der Terrasse verzaubert.  Zuerst an den einzelnen Tischen auf der Terrasse um die Zeit zu überbrücken, bis auch die letzten Flights ihr Spiel beendet hatten.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Dann, nach der kurzen Ansprache und Danksagung von Präsidentin Ulla Paul, konnte Kai Wiedermann noch einmal sein Können zeigen. Es war beeindruckend, was gezeigt wurde und Kai Wiedermann kann sich sicher mit den Großen der Branche messen. Ihm gelang es auch das Publikum einzubinden und alle Teilnehmer und Gäste schauten wie gebannt auf seine Hände um mitzubekommen, wie die Tricks funktionierten. Zuvor hatte Ulla den neuen Pächter  und „alten“ Koch Jörg Klauß mit seiner Frau Sabine kurz vorgestellt. Jörg Klaus hat ab dem 1.6. wieder die Bewirtung im Birdie Bistro übernommen und konnte sofort überzeugen.

Auch zwei Altpräsidenten hatten es sich nicht nehmen lassen,  der Einladung von Ulla zu folgen.  Hans Böhm und Dr. Georg Hungerkamp freuten sich über die gelungene Veranstaltung. Dann die Siegerehrung, diesmal durchgeführt von dem neuen Spielführer Paul Birkner. Paul, viele Jahre Mens Captain bei den Herren, zeigte sofort seine ganze Routine, was Siegerehrungen und den Umgang mit dem Mikrophone angeht. Und er konnte super Ergebnisse vorlesen.  Erst 55 Birdie. Spitzenreiter war Daniel mit 5 Birdie, gefolgt von einen großen Anzahl weiterer Spieler, die vier, drei zwei oder einen Birdie hatten.

Ganze 3 Bälle gab es für ein Birdie, „aufgerundet“.  Da nicht alle Mitspieler in den Birdiepool eingezahlt hatten, appellierte Paul Birkner daran, den Birdiepool als Unterstützung für den Proshop zu sehen, wie bisher auch.

Die Sonderwertungen Nearest to the pin und Longest Drive  konnten gewinnen:
Nearest t. t. Pin 2 Damen Doris Tenbergen  mit 5,17 m, bei den Herren Helmut Varwick mit 2,26 m.

Den Longest Drive gewannen Bettin Geister-Franken und Marek Littau.

Brutto der Damen gewann Paula Mielke-Salzmann mit 23 Bruttopunkten.

Bei den Herren gewann überlegen Daniel Meyer die Bruttowertung mit 37 Bruttopunkten, also eins unter Platz.  Eine tolle Leistung und eine Handicapverbesserung von 2,0 auf 1,6.

In der Klasse A brauchte man mehr als 40 Punkte, um in die Preise zu kommen.

Es siegte David Bosse mit 44 Nettopunkten vor Peter Tillmann mit 42 und Michael Dawson mit 41 Nettopunkten

In der Klasse B reichten 39 Nettopunkte zum Sieg. Es gewann James Alan Rehn mit 39 Nettopunkten vor Barbara Tillmann mit 37 und Monika Overhageböck mit 36 Nettopunkten.

In der Klasse C wieder Ergebnisse über 40 Punkte.  Es siegte Dr. Olaf Hansen mit 60 Punkten vor Annette Wierzchnicka mit 44 und Boris Severing mit 41 Nettopunkten.

Tolle Ergebnisse auf einem toll präparierten Platz, da war es einfach für den Bruttosieger in seiner Ansprache das Greenkeeping-Team zu loben.
Gegen 20 Uhr endete  die Veranstaltung und ich gehe davon aus, dass nächstes Jahr wieder deutlich mehr als 100 Mitglieder daran teilenehmen werden, wenn der Termin nicht auf einem Feiertag liegt.

Der Preis der Präsidentin ist und bleibt ein Hightlight im Terminkalender.






Quelle und Fotos : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald04.07.2018 / Osmann-Charity-Golf-Turnier 

Turnier-Highlight
8. Osmann-Charity-Turnier zu Gunsten von  I.S.A.R. Germany und dem J.E.S.U.S. Therapy Center auf den Philippinen.


 
In diesem Jahr kamen beim Osmann-Charity-Golf-Turnier  im GC Weselerwald Spendengelder in Höhe von 10.500,00 Euro zusammen, einmal mehr ein beeindruckender Betrag.

Das Projekt von I.S.A.R. Germany, das dieses Mal die Spende erhalten soll, ist das J.E.S.U.S. Kids Therapy Center auf den Philippinen.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Das Center wurde nach einem schweren Taifun Ende 2013 von I.S.A.R. Germany ins Leben gerufen. Dort kümmert man sich um autistische Kinder und ihre Familien im Rahmen eines gesundheitlichen Ansatzes (z.B. Therapiespielzeug und -geräte).

Bruttosieger beim diesjährigen Turnier, an dem fast 100 Personen  teilgenommen hatten, waren Marek Littau und Kerstin Reydt, in den einzelnen Handicap-Klassen siegten Peter Tillmann, Thomas Jordan und Annika Geister.

Es war wieder ein tolles Turnier und wie immer ein Highlight im GCWW-Turnierkalender.

Vielen Dank an Familie Osmann für ihr großes Engagement und an die I.S.A.R Germany, vertreten durch die Präsidentin und Bambi-Preisträgerin  Frau Dr. Lesmeister, und ihr Engagement im Rahmen der kraftzehrenden, weltweiten Einsätze bei der Rettung von Menschenleben und ihren Einsatz zur Verbesserung der Lebensqualität in den Krisengebieten dieser Welt.




Quelle und Fotos : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald 04
.05.2018 / Palliativ Pokal 2018
Turnier der Tausend Torten
Nach 111 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den letzten Jahren waren es diesmal nur knapp 70 Teilnehmer.



Dies war wohl dem Umstand geschuldet, dass am Dienstag der 1. Mai ist und viele Mitglieder den Feiertag mit dem Brückentag davor für einen Kurzurlaub genutzt haben.

Auch das Wetter konnte mit dem guten Wetter der letzten Jahre nicht mithalten, zumindest in Bezug auf die Vorhersage. Aber nach etwas Regen am Vormittag wurde es immer besser und die Siegerehrung konnte sogar auf der Terrasse durchgeführt werden.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Wie auch in den letzten Jahren ging es nur am Rande um Golfen, viel wichtiger war hier die Hilfestellung und Unterstützung für die Damen und Herren der Palliativinitiative.

Das gesamte Betreuungsteam, angeführt von Herrn Jan Ridder, hatten die Vorrausetzung geschaffen, damit dieser Tag ein voller Erfolg werden konnte.
Ein Erfolg für alle Beteiligten ist, dass das Turnier in diesem Jahr zum 21. Mal ausgespielt werden konnte.

Wie in all den Jahren zuvor waren die Damen und Herren der Palliativinitiative die Engel des Tages.

Schon am frühen Morgen standen sie bereit, um die tollen Torten ins rechte Licht zu rücken und nach der gespielten Runde erfolgte die Stärkung an der Grillstation, wo Jörg Klauß wieder mit tollem „Grillgut“ auf die Teilnehmer wartete.

Zur Begrüßung bedankte sich unsere Präsidentin Ulla Paul bei all denen, die zu diesem wichtigen Turnier ihren Teil beigetragen hatten.

Allen voran in diesem Jahr der Förderverein des Rotary-Clubs Rhein-Lippe, vertreten durch Herrn Jan Ridder, Frau Christel Wolbring, Teamleitung eVita ambulante Palliativpflege, Herrn Andre Gorres, Leitung Geschäftsbereich Senioren- und Pflegeeinrichtungen des Evangelischen Krankenhaus Wesel und Frau Martina Schlott, Ärztin, Palliativmedizin, (ärztl. Leitung Palliativstation).

Herr Jan Ridder bedankte sich bei allen Golferinnen und Golfern für ihr Engagement und ihre Spendenbereitschaft.

In diesem Jahr konnte ein Scheck in Höhe von EUR 5.000 überreicht werden.

Die Siegerehrung führte, assistiert von Jan Ridder, Präsidentin Ulla Paul durch.

Bruttosieger wurde Stephan Siemes, in den drei Nettiklassen siegten Axel Doll, Elisabeth Eder und Ewa Littau.
Zum abschließenden Fotoshooting versammelten sich auf dem Putting Green nochmals die Sieger und Organisatoren, um stolz den eingespielten Check von EUR 5.000 zu präsentieren.

Hinweis:
Mit Hilfe des Rotary Clubs Lippe-Issel (Weselerwald), beheimatet im nahegelegenen Landhotel Voshövel und seinen vielen Sponsoren konnten in den letzten 5 Jahren insgesamt mehr als EUR 36.000 erlöst werden, mit welchem die Palliativstation des evangelischen Krankenhaus Wesel unterstützt werden konnte.

In diesem Jahr nahm Bärbel Schwarz wieder den Scheck in Höhe von EUR 5.000 entgegen.


 

Quelle und Fotos : GC Weselerwald

 



Club intern: Golfclub Weselerwald
06.09.2017 / Clubmeisterschaften 2017
Dominanz bei den Clubmeisterschaften
Schon vor den Clubmeisterschaften deutete es sich,  der erste Platz bei den Herren und bei den Damen ist vergeben, es geht nur noch um die Plätze 2 und 3.



Zu gut,  und vor allem zu konstant  hatten Daniel Meyer und Angelique Petithuguenin das gesamte Jahr über gespielt.

Club intern: Golfclub Weselerwald

So war es nicht verwunderlich, dass Angelique nach der ersten Runde bereits mit 7 Schlägen Vorsprung führte.

Daniel konnte sich in der ersten Runde bei den Herren mit einer 78 Runde noch nicht von den  Verfolgern absetzen, der Vorsprung betrug nur 2 Schläge.

In der zweite Runde drehte Daniel voll auf, spielte mit 70 Schlägen zwei unter Platzstandard und vergrößerte den Vorsprung gegenüber seinen Verfolgern Roger Schult, Andreas Kyek und Alexander Stegerhoff auf sagenhafte 17 Schläge.

In der dritten Runde bestätigte Daniel seine überragende Form mit 73 Bruttoschlägen und siegte mit 25 Schlägen Vorsprung vor Andreas Kyek und 29 Schlägen vor dem Clubmeister der Jahre 2012,  2014 und 2015 Alexander Stegerhoff.

1.    Brutto
 Pl.    Name, Vorname          Club                    HCP.    1.    2.    3.    Tot.     +/-
1 1    Meyer, Daniel             Weselerwald, GC    2,2    78    70    73    221     +5
2 2    Kyek, Andreas            Weselerwald, GC    4,8    80    85    81    246     +30
3 3    Stegerhoff, Alexander Weselerwald, GC    4,6    80    85    85    250     +34

Bei den Damen konnte Angeligue mit 75 Bruttoschlägen in der zweiten Runde ihren Vorsprung  ebenfalls ausbauen und siegte von 17 Schlägen Vorsprung vor Suanne Jannack und 18 Schlägen Vorsprung vor der 6 maligen Clubmeisterin Margrit Strauß.

 Pl.    Name, Vorname               Club                      HCP.    1.    2.    Tot.     +/-
1 1    Petithuguenin, Angelique   Weselerwald, GC    6,9     80    75    155     +11
2 2    Jannack, Susanne             Weselerwald, GC    9,6      87    85    172     +28
3 3    Strauss, Margrit                Weselerwald, GC    11,8    87    86    173     +29


Respekt und Hochachtung an alle, die mitgespielt und sich der Konkurrenz gestellt haben. Tolle Ergebnisse, eine tolle Clubmeisterschaft.

Quelle und Fotos : GC Weselerwald

 



Club intern: Golfclub Weselerwald09.08.2017 / Highlight-Turnier im Weselerwald
20 Jahre Sponsorenturnier „Rund um die Eiche“  
17 Sponsoren hatten in diesem Jahr zu dem Turnier eingeladen und insgesamt 102 Golferinnen und Golfer waren der Einladung gefolgt.


Je 6 Golferinnen bzw. Golfer bildeten eine Mannschaft. Die Mannschaft mit dem besten Gesamtnettoergebnis gewinnt den Mannschaftspreis „Rund um die Eiche“. In diesem Jahr mussten die Teilnehmer mehr als die Hälfte der Spieldauer unter einem Regenschirm gehen oder Regenkleidung anziehen. Da Golf aber nun mal einen Außensportart ist und die Teilnehmer oft genug mit Regen und Wind klarkommen müssen, war dies auch diesmal kein Problem. Kein Spieler hat vorher aufgegeben, also das Turnier abgebrochen, jeder hat versucht für seine Mannschaft so viele Punkte wie möglich zu erspielen.


Rund um die Eiche
Foto c GC Weselerwald

Nachdem sich alle Teilnehmer am reichhaltigen Buffet gestärkt hatten, erfolgte gegen 20.30 Uhr die Siegerehrung.

Manager John Emery und Vize-Präsident Bernd Ebbers baten die Sieger zur Siegerehrung und überreichten ihnen die Preise.

Der 3. Platz ging diesmal an das Team HUD, der 2. Platz an das Team HUT.

Sieger des Turniers mit 6 Punkten Vorsprung wurde das Team Borchers.

Nach der Siegerehrung konnte der Sieg ausgiebig gefeiert werden.

DJ Klaus Celesnik trug mit seiner Musik dazu bei,  dass die Tanzfläche bis gegen 3 Uhr morgens nicht leer wurde.

 

 


Club intern: Golfclub Weselerwald20.07.2017/ Byk Open 2017
7. Turnier der Byk Chemie Wesel
Bereits zum 7. Mal wurden die Byk Open im Golfclub Weselerwald von der Byk Chemie Wesel durchgeführt.



130 Golfer und Golferinnen waren dem Aufruf von Heiko Juckel und  Albert von Hebel gefolgt und erlebten einen tollen Golftag.

Bruttosieger wurde in diesem Jahr Daniel Meyer mit einer 71 Runde, also ein Schlag unter Platzstandard. Die Nettosieger der einzelnen Klassen waren Gunther Beykirch, Volker Eimes, Peter Grimm und Sandra Hitpaß. Das Startgeld in Höhe von 3.850,00 Euro wurde von der Byk Chemie auf 4.500 Euro aufgestockt und dem Förderverein Kinderpalliativmedizin „Löwenzahn und Pusteblume e. V.“ übergeben.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Im  Jahr 2011 entstand die Idee den Förderverein  'Löwenzahn und Pusteblume' ind Leben zu rufen.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Eine engagierte Kinderärztin des Marienhospitals Wesel, eine Heilpädagogin, die schon viel im Bereich 'Umgang mit Tod und Trauer' gearbeitet hatte und eine betroffene Familie gründeten im Juni 2011 den Verein. Mit dabei auch der Kreisdirektor des Kreises Wesel, Ralf Berensmeier, der zum ersten Vorsitzenden des Fördervereins gewählt wurde. Heiko Juckel und Albert von Hebel überreichten  den Scheck über an Herrn Berensmeier , der von der Höhe beeindruckt war und sich dafür herzlich bedankte und erklärte, wie viel Gutes man mit einer solchen Spende tun kann.


Es war wirklich wieder einmal ein ganz  außergewöhnlicher Tag und wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Der Dank geht an die Byk-Chemie in Wesel und an alle, die mit ihrem Engagement zu dem Erfolg beigetragen haben.



Quelle und Fotos : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald04.07.2017/ Einladung Stableford-Spiel

Preis der Präsidentin in neuem Gewand
In diesem Jahre wurde zu einem vorgabewirksamen Stableford-Spiel als Preis der Präsidentin eingeladen.



Knapp 80 Teilnehmer waren es in diesem Jahr, die bei durchwachsenem Wetter auf die Runde gingen.

Viele mussten bei Regen starten, der sich dann aber „verzog“ und nach der Hälfte der Spielzeit war das Wetter so gut, dass die Siegerehrung und die Verabschiedung von Frau Kratzel auf der Terrasse stattfinden konnten.
Alle Flights, die ihr Spiel beendet hatten und die Sonne auf der Terrasse genießen konnten, wurden vom Golf-Duo mit Hits der letzten 60 Jahre verwöhnt.

Club intern: Golfclub WeselerwaldGolf-Duo

Dann der große Augenblick, die Verabschiedung von Frau Brigitte Kratzel, die nach 17 Jahren, die sie bei uns tätig war, in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Präsidentin Ulla Paul begann mit den Worten „17 Jahr, rotes Haar“ und ließ die letzten 17 Jahre Revue passieren. Frau Kratzel war sichtlich bemüht, ihre Emotionen in den Griff zu bekommen, zu groß waren die Verbundenheit mit den Clubverantwortlichen  und das Ausmaß der Wertschätzung, die alles ausdrückten.

Club intern: Golfclub WeselerwaldVerabschiedung Brigitte Kratzel

Vorstand, Beirat, Captains, … alle verabschiedeten sich von Frau Kratzel und bedankten sich für die tolle Zusammenarbeit in den letzten 17 Jahren.

Dann die Siegerehrung, durchgeführt von John Emery und Präsidentin Ulla Paul.

Wie immer zuerst die Birdiebälle. Auch diesmal gab es für den Einsatz von 5 Euro knapp 10 Bälle. Dann wurden die Preise in den Sonderwertungen verteilt.

Es siegten in den Sonderwertungen Gabriele vom Ende und Peter Runge in der Kategorie Nearest tot he Pin und Claudia Borchers und Michael Franken in der Kategorie Longest Drive.

Danach wurden die Sieger in den Nettoklassen aufgerufen.

Die Sieger in den drei Nettoklassen waren:

Nettoklasse A: Peter Kieffer
Nettoklasse B: Fokko Jansen
Nettoklasse C: Ulrike Donath

In der Damenbruttowertung siegte Sandra Hitpaß mit 42 Nettopunkten 23 Bruttopunkten und konnte ihr Handicap von 16,0 auf 14,2 verbessern. Eine starke Leistung.

Club intern: Golfclub WeselerwaldBruttosiegerin Sandra Hitpaß

In der Herrenbruttowertung siegte einmal mehr der Clubmeister der vergangenen Jahre Alexander Stegerhoff mit tollen 28 Bruttopunkten.
Ein gelungener Preis der Präsidentin, dies kann man mit Fug und Recht sagen, und die Altpräsidenten Heribert Krämer und Dr. Georg Hungerkamp waren ebenfalls mit ihren Gattinnen der Einladung gefolgt , hatten viel Spaß und blieben bis zuletzt.

 

Quelle und Fotos : GC Weselerwald

 



Club intern: Golfclub Weselerwald29.06.2017/
Audi Quattro Cup 2017
Turnier-Highlight
Angelique Petithuguenin und Udo Ernst siegten mit 48 Nettopunkten beim Audi Quattro Cup 2017 im GC Weselerwald.


Die Sieger der Händlerturniere führt der Weg weiter zum Audi quattro Cup-Deutschlandfinale, welches in diesem Jahr auch wieder im Sport & Spa Resort A-ROSA Scharmützelsee stattfinden wird.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Die besten zwei Teams des Deutschlandfinals treffen dann beim Audi quattro Cup-Weltfinale Ende des Jahres auf die internationale Konkurrenz.
 
Dies alles war Motivation genug sich für dieses Turnier im Weselerwald anzumelden, dass auch in diesem Jahr vom Autohaus Rhein & Lippe durchgeführt wurde.
 
Das Turnier wird als Vierer-Auswahldrive gespielt, bedeutet, zwei Abschläge zur Auswahl, dann wird mit einem Ball zu Ende gespielt.
 
Gegen 17 Uhr kamen die letzten Flights wieder im Clubhaus an, um 18 Uhr begann die Abendveranstaltung.

Club intern: Golfclub Weselerwald
 
Präsidentin Ulla Paul bedankte sich im Namen des Golfclubs dafür, dass das Autohaus Rhein & Lippe die Golfanlage Weselerwald als Austragungsort gewählt hat und übergab das Mikrophon dann an den Geschäftsführer des Autohauses Peter Kost, der sich im Namen des Autohauses für die tolle Beteiligung an diesem Turnier bedankte.

Die Siegerehrung wurde vom Spielführer Christoph Schmidt durchgeführte.

 
Mit 48 Nettopunkten siegten Angelique Petithuguenin und Udo Ernst mit 5 Schlägen Vorsprung vor der Konkurrenz. Ein tolles Ergebnis und ein würdiges Siegerpaar für das Deutschlandfinale im  Sport & Spa Resort A-ROSA Scharmützelsee.
 

 

Quelle und Fotos : GC Weselerwald



Club intern: Golfclub Weselerwald08.05.2017/ Palliativ Pokal
„Turnier der Tausend Torten“ 
111 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich zu diesem Traditionsturnier in die Starterliste eingetragen, 110 sind gestartet, und damit waren es auf die Person genau genauso viele Mitspielerinnen und Mitspieler wie im letzten Jahr.  Und die konnten sich über den einzig schönen Golftag in dieser Woche freuen, es konnte bei 20 Grad gespielt werden.


„Turnier der Tausend Torten“
 
Wie auch in den letzten Jahren, ging es nur am Rande um golfen, viel wichtiger war hier die Hilfestellung und Unterstützung für die Damen und Herren der Palliativinitiative Brünen. Volker Schulte-Bunert und das gesamte Betreuungsteam, angeführt von Jan Ridder, hatten die Vorrausetzung geschaffen, damit dieser Tag ein voller Erfolg werden konnte. Es war in diesem Jahr eine Prämiere, der Palliativ-Pokal wurde zum 20. Mal ausgespielt.

„Turnier der Tausend Torten“
 
Wie in all den Jahren zuvor waren die Damen und Herren der Palliativinitiative Brünen die Engel des Tages.   Zur Begrüßung bedankte sich unsere Präsidentin Ulla Paul bei all denen, die zu diesem wichtigen Turnier ihren Teil beigetragen hatten. Allen voran in diesem Jahr der Förderverein des Rotary-Clubs Rhein-Lippe, vertreten durch Jan Ridder, den Bürgermeister und Präsidenten des Rotary-Clubs Herrn B. Romanski, und natürlich die  Mitarbeiterinnen der ambulanten Palliativpflege Brünen, stellvertretend für alle Anwesenden Frau Deutscher und Frau Brögeler.Herr Romanski und Herr Ridder bedankten sich bei allen Golferinnen und Golfern für ihr Engagement und ihre Spendenbereitschaft. In diesem Jahr konnte ein Scheck in Höhe von 6.000 Euro überreicht werden.

Die Siegerehrung führte, assistiert von Jan Ridder, Vizepräsident Bernd Ebbers durch. Viel Freude gab es gleich zu Beginn bei der Nennung der Birdiespieler, denn in diesem Jahr wurden nur 8 Birdies gespielt und so konnte jeder 24 Bälle entgegen nehmen. Dann folgten die Gewinner der Sonderwertungen, Nearest-to-the-Pin, Longest Drive, sowie Nearest-to-the-Line. Den Bruttopreis gewann Sebastian Hüsken mit 29 Bruttopunkten.

In der Nettoklasse C gewann  Ina Fenneman, in der Klasse B Dr. Rüdiger Schmidt und in der Nettoklasse A Michael Franken.

GC Weselerwald

Zum abschließenden Fotoshooting versammelten sich auf dem Putting Green nochmals Sieger und Organisatoren, um stolz den eingespielten Check von 6000,- € zu präsentieren.
 

Quelle und Fotos : GC Weselerwald


Club intern: Golfclub Weselerwald25.06.2016 / Byk-Chemie Wesel engagiert sich für Behindertensport
Gemeinsamer Sporttag im GC Weselerwald
Die Byk –Chemie Wesel sponsert  und veranstaltet zusammen mit dem Golfclub Weselerwald und der Behindertensportgruppe des SV Rees am 19.6.2016 einen gemeinsamen Sporttag im GC Weselerwald.

Bereits am frühen Morgen war die Behindertensportgruppe des SV Rees zum GC Weselerwald gefahren und hat das Golfturnier, an dem über 130 Golferinnen und Golfer teilgenommen haben, aktiv unterstützt. Die SV Rees-Sportler betreuten die  aufgestellte Torwand und begleiteten als Caddys die Turnierflights.

Zuvor hatten die Rees-Sportler im Rahmen eines Schnupperkurses die Gelegenheit bekommen, den Golfsport kennen zu lernen. Für alle Beteiligten, ob Golfer, oder Rees-Fußballer und auch deren angereisten Eltern wird dies ein unvergesslicher Tag bleiben, bei dem letztendlich alle gewonnen haben. Die Golfer des Golfclubs Weselerwald die Sympathien, die Rees-Fußballer alle Herzen und der Veranstalter die BYK-Chemie aus Wesel viele neue Freunde.

Club intern: Golfclub WeselerwaldInsgesamt wurden  4.235 Euro gesammelt und der  Behinderten-Fußball-Sportgruppe vom SV Rees übergeben. Edwin Irro, Vorstand und engagiertes Gründungsmitglied der Behinderten-Fußball-Sportgruppe vom SV Rees, nahm die Spende im Namen des Vereins, aller ehrenamtlichen Helfer und aller anwesenden Sportler unter Tränen der Rührung  entgegen.

 


So waren die guten Ergebnisse, die die Golfer im Rahmen des Turniers gespielt hatten, fast zur Nebensache geworden. In der Klasse D liegt Frank Bartel mit 54 Nettopunkten, in der Klasse C Ulrich Salhofen mit 39 Nettopunkten, der Klasse B Barbara Lenzing mit ebenfalls 39 Nettopunkten und ich der Gruppe A Christoph Seggewiß mit tollen 43 Nettopunkten. Die Bruttowertung gewann Jens Gilhaus mit 28 Bruttopunkten.

Club intern: Golfclub Weselerwald

Es war  ein ganz außergewöhnlicher Tag und wird sicher allen noch lange in Erinnerung bleiben. Der Dank geht an die Byk-Chemie Wesel und an alle, die mit ihrem Engagement zu dem Erfolg beigetragen haben.

Byk-Chemie Wesel


Quelle: GC Weselerwald -Werner Strauß

 

 

 

Golfclub Weselerwald

www.gcww.de


Zur Golfschule
>>>hier...

 

Alle Turniere und Termine
>>>hier...

 


Greenfee für Gäste
>>>hier...

 

Gastronomie
>>>hier...


Golfplatz
>>>hier... 


 Kontakt
>>>hier...
 

GSC Rheine/Mesum Gut Winterbrock  auf Faceboo

Golfclub Weselerwald
auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok