KRAMSKI Deutsche Golf Liga 10.05.2018 / Maximilian Kieffer verstärkt den Titelverteidiger
Bundesliga-Auftakt 2018
Die  (DGL) presented by Audi geht am ersten Spieltag der Saison 2018, Samstag 12. Mai, mit einer Neuerung in der
1. Bundesliga an den Start.


Erstmals wird ein Spieltag zweitägig durchgeführt, dabei treten die Spieler samstags im klassischen Vierer und sonntags im Einzel-Zählspiel an. Für die anderen Ligen ändert sich nichts. Insgesamt schlagen am kommenden Wochenende wieder fast 4.000 Spielerinnen und Spieler an 92 Spielorten ab.

„Mit Spannung erwartet Golfdeutschland die neue DGL-Saison. Tausende Spieler, vom ambitionierten Breitensportler bis zu den Top-Athleten, spielen gemeinsam in einem Turnier. Ich schätze den besonderen Reiz sowohl für die Aktiven wie auch für die Daumendrücker am Livescoring und für die Zuschauer vor Ort. Dieses Format hält einen tollen und einzigartigen Spannungsbogen über den ganzen Sommer“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes, der die DGL im Jahr 2013 mit aus der Taufe gehoben hat.


KRAMSKI Deutsche Golf Liga
Die Sieger der vergangenen Saison der KRAMSKI DGL presented by Audi
(Foto: DGV/stebl)


Sowohl in der 1. Bundesliga Nord beim GC Hubbelrath, als auch im Süden beim GC St. Leon-Rot findet jeweils ein Doppelspieltag mit Damen und Herren statt. Der Gastgeber im Norden steht vor einer besonderen Saison, denn er hat die Chance, seinen vierten Herren-Titel in Folge zu holen. Die Einteilung der Herren: GC Hubbelrath, Frankfurter GC, Hamburger GC, GC Hösel und G&LC Berlin-Wannsee.



Wie ernst es dem GC Hubbelrath mit der Titelverteidigung ist, ist daran zu erkennen, dass der erfolgreiche deutsche Golfprofi und Elite-Team-Germany-Spieler Maximilian Kieffer seinen Heimatverein am ersten Spieltag unterstützen wird. „Wir schaffen es, dass die Spieler sich bei uns wohlfühlen und daher gerne mitspielen, wenn es ihr Terminplan zulässt. Wir freuen uns, dass Max in der ersten Runde dabei ist. Ich bin optimistisch, dass wir auch dieses Jahr den Sprung ins Final Four schaffen. Die Vorfreude auf den ersten Spieltag ist groß und die Spannung steigt stetig“, sagt Roland Becker, Trainer der Herrenmannschaft des GC Hubbelrath.

Bei den Damen treten im Norden der GC Hubbelrath, der GC Mühlheim an der Ruhr, der Hamburger GC, der Berliner GC Gatow und der G&LC Berlin-Wannsee an.
Nach der erfolgreichen Titelverteidigung der Golferinnen des GC St. Leon-Rot im vergangenen Jahr, treffen sie nun in der 1. Bundesliga Süd zuhause auf die Spielerinnen des Frankfurter GC, des Stuttgarter GC Solitude, des Münchner GC und des GC am Reichswald.

„Wir haben in diesem Jahr ein unglaublich junges, frisches und hungriges Team. Auch, wenn wir auf erfahrene Spielerinnen aus der Vergangenheit verzichten müssen, bietet die neue Zusammensetzung ein riesiges Potential für dieses Jahr und die Zukunft. Unsere jüngeren Spielerinnen dürfen von den erfahreneren lernen und werden somit aneinander und miteinander noch viele Jahre wachsen“, sagt Pascal Proske, Cheftrainer der Bundesliga-Damen des GC St. Leon-Rot.

Bei den Herren kämpfen der GC St. Leon-Rot, der GC Mannheim-Viernheim, der Stuttgarter GC Solitude, der GC Herzogenaurach und der GC Olching um Punkte für den Einzug ins Final Four, das am 18. und 19. August zum zweiten Mal in Folge im Kölner GC stattfinden wird. An allen Spieltagen sind Zuschauer herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Über die KRAMSKI DGL presented by Audi:
Jede Staffel der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi – unabhängig welcher Liga – ist mit fünf Mannschaften besetzt. Für einen Tagessieg erhält das siegreiche Team fünf Punkte, der Fünftplatzierte einen Punkt. Gesamtsieger ist, wer sich nach fünf Spieltagen die meisten Punkte erkämpft hat. Die jeweils beiden Erstplatzierten der 1. Bundesliga Nord und Süd spielen in einem zweitägigen Final Four den Gesamtsieger der KRAMSKI DGL presented by Audi aus. Dieses findet am 18./19. August zum zweiten Mal in Folge im Kölner Golfclub statt.

Über den Deutschen Golf Verband:
Der Deutsche Golf Verband e. V. (DGV), gegründet am 26. Mai 1907, ist der Dachverband für alle Golfclubs und Golfanlagenbetreiber in Deutschland. Mit circa 645.000 Golfspielern und 855 Mitgliedern und 731 Golfanlagen gehört der DGV zu den zehn größten Verbänden des deutschen Sports. Präsident des DGV ist Claus M. Kobold.

 

 


Quelle und Foto: DGV