German Long Drive Championship in Köln21.08.2018 / Sport, Show & Party
James Tait schlägt 394 Yards weit
Im Rahmen des Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi sind auf der Driving Range des Kölner Golfclubs bei Deutschlands größtem Long-Drive-Event die besten Damen- und Herren-Longhitter ermittelt worden.


 Helen Tamy Kreuzer und James Tait
Die Gewinner 2018 – Helen Tamy Kreuzer und James Tait
Copyright: Frank Föhlinger

James Tait hat sich mit einer Weite von 394 Yards gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Dies bedeutete zugleich, dass der sich aus Schottland stammende Long-Drive-Professional den Spot für die World Long Drive Championship Ende August in Texas gesichert hat. Helen Tamy Kreuzer heißt die Siegerin der Damen, die eine Weite von 283 Yards erzielt hat. 22 Damen und 68 Herren haben an der zweiten Auflage der German Long Drive Championship teilgenommen, darunter auch einige nationale und internationale Long-Drive-Professionals. Im Finale der Damen standen sich zwei Amateurinnen gegenüber und haben sich ein enges Match geliefert.

Martin Schmitt und Martin Borgmeier
Martin Schmitt mit dem Zweitplatzierten Martin Borgmeier
Copyright: Frank Föhlinger

Lediglich mit zwei Yards Unterschied hat sich am Ende Helen Tamy Kreuzer gegen Mara Bambach (281 Yards) durchgesetzt. Kreuzer hat ebenfalls den weitesten Schlag des Tages bei den Damen mit 290 Yards erzielt. Die beiden Amateurinnen haben einen Samsonite Koffertrolley und eine Audi Sport 2in1 Alcantara Tasche von Audi, Offizieller Partner der German Long Drive Championship, überreicht bekommen. Auf dem dritten Platz hat sich die Vorjahressiegerin Lara Lehnstaedt, Teaching Professional, eingereiht, die sich über 500 € Preisgeld freuen konnte. Das Finale der Herren haben die beiden Long-Drive-Professionals James Tait und Martin Borgmeier bestritten. Tait hat den Ball 394 Yards geschlagen und sich somit gegen Borgmeier (386 Yards) durchgesetzt.

Tait hat einen Siegercheck von 2.500 € erhalten, der Zweitplatzierte Borgmeier konnte sich über das Preisgeld von 1.500 € freuen. Mit beeindruckenden 422 Yards hat sich Borgmeier zudem noch den Longest Drive of the Day bei den Herren gesichert. Long-Drive-Professional Jordan Brooks aus England ist mit 379 Yards auf dem dritten Platz gelandet und hat einen Siegercheck von 1.000 € überreicht bekommen. Der beste Amateur der Herren heißt Marcel Baumgard mit einer Weite von 361 Yards. Getreu dem Motto „Sport, Show & Party“ ist den Teilnehmern und Zuschauern einiges geboten geworden. Neben einem professionellen Set-up mit Tribüne, Einlauftor, Video-Wall, Container mit DJ-Pult, Bühne mit Interview-Couch und verschiedenen Partnerständen (HIRZL, Punchline Golf, DRIVERiD, Arno Roch und Kivini Golf) haben der zweimalige World-Long-Drive-Weltmeister Joe Miller und der Golf-Juggling-Künstler Romain Bechu die Anwesenden mit weiten Schlägen und Trickshots begeistert.

Als Co-Moderator ist Martin Schmitt, Skisprung-Legende und vierfacher Skisprung-Weltmeister, vor Ort gewesen und hat interessante Einblicke in die Gemeinsamkeiten zwischen Skisprung und Long-Drive
gegeben.

Alle Long-Drive-Freunde und Interessierte, die nicht vor Ort dabei sein konnten, hatten die Möglichkeit ab 16:00 Uhr die zweite German Long Drive Championship über die Livestreams auf Golf.de und Sportdeutschland.TV mit zu verfolgen.
Alle weiteren Informationen zur German Long Drive Championship gibt es unter www.germanlongdrive.de, auf
Facebook (www.facebook.com/germanlongdrive) und auf Instagram (www.instagram.com/germanlongdrive).


German Long Drive Championship in Köln10.08.2018 / Sport, Show & Party
Skisprung-Legende beim Long Drive
Athletik, Adrenalin, der richtige Augenblick – Aspekte, die sowohl beim Long Drive als auch beim Skispringen eine besondere Rolle spielen.

Martin Schmitt - Skispringen
Martin Schmitt - Skispringen
Copyright Martin Schmitt

Dass diese zwei Sportarten eine Gemeinsamkeit haben, wird Skisprung-Legende Martin Schmitt bei der zweiten German Long Drive Championship höchstpersönlich bestätigen. Der vierfache Skisprung-Weltmeister wird am 18. August 2018 als Co-Moderator vor Ort sein, wenn auf der Driving Range im Kölner Golfclub die besten Damen- und Herren-Longhitter um den Titel German Long Drive Champion 2018 kämpfen.

German Long Drive Championship in KölnUnter dem Motto „Sport, Show & Party“ dürfen sich Zuschauer und Teilnehmer neben dem zweimaligen World Long Drive Champion Joe Miller auch auf die Skisprung-Legende Martin Schmitt freuen. Der ehemalige Skispringer, der insgesamt 28 Weltcup-Siege, vier Weltmeistertitel und einen Team-Olympiasieg feierte, gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Wintersportlern Deutschlands. Heute betreibt der gebürtige Schwarzwälder eine Sportmarketingagentur und analysiert als TV-Kommentator unter anderem die Sprünge der Vierschanzentournee. In Köln wird Martin Schmitt sein Expertenwissen unter Beweis stellen und den Wettbewerb um den weitesten Abschlag mit moderieren.

„Ich freue mich sehr, beim größten Long-Drive-Event Deutschlands im Kölner Golfclub mit dabei zu sein. Als leidenschaftlicher Golfer finde ich es sehr spannend, den Golfsport von einer ganz besonderen Seite zu erleben. Was mich vor allem fasziniert, ist die Kombination aus Kraft, Kontrolle und Präzision, die für die langen Drives benötigt wird“, äußert sich Schmitt zur German Long Drive Championship 2018. „Long Drive und Skispringen haben sogar mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick meinen würde. Das perfekte Timing und der totale Fokus für den richtigen Abschlag beziehungsweise Absprung sind entscheidend. Ich bin sehr gespannt, die besondere Atmosphäre bei der German Long Drive Championship mit zu erleben“, ergänzt er. Der gebürtige Villingen-Schwenninger wird neben der Moderation des Events auch für Fotos und Autogramme zur Verfügung stehen.

Die 2. German Long Drive Championship findet im Rahmen des Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi statt. Dabei startet die German Long Drive Championship ab 11.30 Uhr mit der Vorrunde der Herren und ab 13.30 Uhr mit der Damen-Vorrunde, gegen 19:30 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Anschließend feiern alle Teilnehmer und Zuschauer gemeinsam auf der Driving Range. Teilnehmen kann jeder Damen- und Herren-Longhitter aus dem In-und Ausland, der Mitglied in einem Golfclub ist, oder der Mitglied in einem Verband für Professionals ist. Ebenfalls sind Longdriver, die auf einer anerkannten Tour spielen, teilnahmeberechtigt.

Alle weiteren Informationen zur German Long Drive Championship gibt es unter www.germanlongdrive.de, auf
Facebook (www.facebook.com/germanlongdrive) sowie auf Instagram (www.instagram.com/germanlongdrive).

 German Long Drive Championship 2018 – Plakat, Quelle: DGS





German Long Drive Championship in Köln26.06.2018 / Deutschlands bester Longhitter
Long Drive-König wieder mit dabei
Die Suche nach Deutschlands bestem Longhitter geht in die nächste Runde.


Am 18. August 2018 heißt es wieder „HIT IT HARD“, wenn bei der zweiten German Long Drive Championship auf der Driving Range im Kölner Golfclub Damen- und Herren-Longhitter um den Titel German Long Drive Champion 2018 kämpfen. Teilnehmer und Zuschauer dürfen sich auf den zweimaligen Long Drive-Weltmeister Joe Miller freuen, der wieder als Stargast vor Ort sein wird.

Ganz unter dem Motto „Sport, Show & Party“ wird auch dieses Jahr neben dem sportlichen Contest ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Highlights geboten. Dazu zählt auch Joe Miller mit seiner Long Drive-Show. „Ich kann es kaum erwarten und freue mich riesig bei der zweiten German Long Drive Championship in Köln vor Ort zu sein. Im letzten Jahr war das Event super organisiert gewesen und wir konnten alle beeindruckende Drives bestaunen. Ich bin schon sehr gespannt, was mich dieses Jahr erwarten wird und welche Talente vor Ort sein werden“, äußert sich Joe Miller zur German Long Drive Championship 2018. „Zudem freue ich mich, die Teilnehmer und Zuschauer wieder mit meiner Long Drive-Show zu begeistern. Für meine diesjährige Show habe ich neue Elemente vorbereitet und ich freue mich bereits jetzt, diese allen Anwesenden zu präsentieren“, ergänzt Miller.

Neben seiner Long Drive-Show steht Joe Miller auch für Autogramme sowie Fotos zur Verfügung und wird den Teilnehmern höchstpersönlich mit Ratschlägen tatkräftig zur Seite stehen. Der gebürtige Brite, der mit zwei Weltmeistertiteln als König der Longhitter gilt, faszinierte bereits im vergangenen Jahr Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen mit seiner Long Drive-Show. Ob Abschläge mit dem Putter oder durch eine Melone, Joe Miller wird auch bei der zweiten Auflage der German Long Drive Championship dazu beitragen, dass der Golfsport sich von einer etwas anderen Seite präsentiert.

German Long Drive Championship in KölnJoe Miller, Quelle: Frank Föhlinger

Das Event findet ein weiteres Mal im Rahmen des Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi statt. Erstmals wird beim größten Long Drive-Event Deutschlands auch ein internationales Teilnehmerfeld erwartet, welches lange und beeindruckende Drives vor einer einzigartigen Kulisse verspricht. Teilnehmen kann jeder Damen- und Herren-Longhitter, der Mitglied in einem Golfclub, der einem offiziellen Golf Verband angeschlossen ist, oder in einem Verband für Professionals ist. Ebenfalls sind Longdriver, die auf einer anerkannten Tour spielen, teilnahmeberechtigt. Anmeldungen können noch bis zum 10. August 2018 bei der Deutschen Golf Sport GmbH abgegeben werden.

Alle weiteren Informationen zur German Long Drive Championship gibt es unter www.germanlongdrive.de, auf Facebook (www.facebook.com/germanlongdrive) sowie auf Instagram (www.instagram.com/germanlongdrive).


Über die German Long Drive Championship
Bei der German Long Drive Championship wird der längste Driver ermittelt (Damen & Herren). Jeder Longhitter (männlich & weiblich, Amateure & Profis, Jüngere & Ältere), der Mitglied in einem Golfclub, der einem offiziellen Golf Verband angeschlossen ist, oder in einem Verband für Professionals ist sowie eine (selbst einzuschätzende) Mindest-Drivelänge von 250 m (Herren) bzw. 190 m (Damen) der besten Drives aufweist, kann an der German Long Drive  Championship teilnehmen. Darüber hinaus sind Longdriver, die auf einer der anerkannten Touren spielen, teilnahmeberechtigt. Die Golfspieler können sich direkt bei der Deutschen Golf Sport GmbH anmelden. Nach einer Vor- und Hauptrunde (Herren) ziehen jeweils die besten Damen und Herren in die Achtelfinals ein. Die Achtelfinals, Viertelfinals, Halbfinals sowie die Finals werden im Matchplay-Format (Frau gegen Frau / Mann gegen Mann) ausgespielt. Auf die drei  Erstplatzierten warten je nach Profioder Amateurstatus hochwertige Geld- oder Sachpreise. Der Gewinner bei den Herren erhält zusätzlich einen Startplatz für die World Long Drive Championship.

Über die Deutsche Golf Sport GmbH
Als Full-Service-Dienstleister im Golfsport und hundertprozentiges Tochterunternehmen des Deutschen Golf Verbandes (DGV) nimmt die DGS dessen wirtschaftliche Interessen wahr. Neben der Gewinnung und Betreuung von Partnern ist die DGS u. a. für die Vermarktung des DGVAusweises und der Amateure des Golf Team Germany, die Vermarktung und Organisation von Golfevents, die Veranstaltung von Profigolf-Turnieren, die Lizenzvergabe des DGV-Logos sowie die konzeptionelle Beratung für Engagements im Golfsport verantwortlich.


Quelle und Fotos: Deutsche Golf Sport GmbH, Copyright Frank Föhlinger







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok